Über EL Loko

1950 Geboren in Pédakondji/Togo
1965 - 1968 Ausbildung als Textildesigner in Accra/Ghana
1968 - 1970 Arbeitet als Textildesigner in Téma/Ghana
1971 - 1976 Studium an der staatlichen Kunst Akademie in Düsseldorf, Skulptur - Malerei - Grafik, bei Prof. Josef Beuys, Rolf Crummenauer und Erwin Heerich
1977 Abschluss (Freie Kunst ) mit der Ernennung zum Meister - Schüler
  EL Loko lebt und arbeitet in Köln/Deutschland und Pédakondji/Togo

Einzelausstellungen (Auswahl ab 1990)

1990 Städtische Galerie Schloss Neersen
1991 IFA Galerie, Bonn;
Galerie EL Patio, Bremen;
Galerie Peter Schädiger, Düsseldorf;
Cubus Kunsthalle, Duisburg
1992 "Stahlskulpturen in der Natur" Mühlheim;
Kunst und Kulturbüro, Krefeld;
1993 Ev. Versöhnungskirche, Waldshut;
Kunstverein Emmerich; Galerie 48, Mainz;
Ausstellungshalle alpha druck, Alsdorf
1994 Savannah-Gallery, London;
Bildungswerk, Rosenheim;
Christa Lörx, Xanten
1995 Galerie Rolink, Steinfurt;
Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg;
Galerie Hexagone, Aachen;
ARKA Kulturwerkstatt Zeche Zollverein, Essen
1996 Galerie M20, Hamburg;
Galerie Toenissen, Köln
1997 Dany Keller Galerie, München;
Galerie Stücker, Brunsbüttel
1998 Galerie Frings, Brunsbüttel;
Hospitalhof, Stuttgart;
Städtisches Museum, Kalkar;
7ième Triennale der Kleinplastik, Stuttgart
1999 Lippische Gesellschaft für Kunst, Detmold;
Galerie Xenos, Frankfurt;
Städtische Galerie, Mainz
2000 Galerie Toenissen, Köln;
St. Pius Gemeinde, Würselen
2002 Galerie Beethovenstrasse, Düsseldorf
2003 Europäischer Kunsthof Vicht, Stolberg
2004 Europäischer Kunsthof Vicht, Stolberg;
Gesellschaft für bildende Kunst, Trier;
Hohenloher Kunstverein, Hohenlohe;
Kunstverein Aalen, Aalen;
Iwalewa Haus, Bayreuth
2005 Fritz-Winter Haus, Ahlen;
Fritz-Winter Atelier, Diessen;
Galerie-Bethovenstrasse, Düsseldorf
2006 Deutsche Welle, Bonn
2007 Oberhessisches Museum, Gießen
2012 SOLO für EL Loko, Dany Keller Galerie, Germany
2013 Kunstverein Hohenaschau, Bayern / Germany

Gruppenausstellungen (Auswahl ab 1987)

1987 Wanderausstellung "Schöpfung zwischen Untergang
und neuer Welt";
"Mensch und Integration", Kunstverein Oberhausen;
"Ohne die Rose tun wir es nicht – für Joseph Beuys";
"Brennpunkt", Kunst Museum Düsseldorf;
Nordjyllands Kunstmuseum Aalborg/Dänemark;
Lijevalchs Konsthall, Stockholm/Schweden;
Kunstmuseum Malmö/Schweden
1988 "Botschaft", Kunstverein Wehr-Öflingen;
"9 x Farbe", Galerie Baumgarten, Freiburg;
Biennale an der Ruhr 88, Städtische Galerie Schloss Oberhausen
1992 Künstlerprojekt "europäisch-afrikanische Inspiration", Pédakondji/Togo;
1993 "Pédakondji", Kunstpalast Düsseldorf
1994 "La route de l´art sur la route de l´esclavage", Frankreich;
"Pédakondji, Grassi Museum Leipzig,
Städtische Galerie Prien und Kunsthaus Hamburg
1995 4. Biennale Istanbul, Türkei;
1996 Galerie M20, Hamburg; Galerie Toenissen, Köln
1997 "Ondambo", Windhuk/Namibia
1998 Flughafengalerie Stuttgart;
National Gallery, Windhoek/Namibia;
7ième Triennale der Kleinplastik, Stuttgart
1999 Fondazione mudima, Mailand/Italien
2000 "L´Afrique en créations", Lille/Frankreich;
Große Kunstausstellung NRW, Düsseldorf
2001 Galerie en Beedentuin/Niederlande
2002 Galerie im Turm, Köln
2003 Große Kunstausstellung NRW, Düsseldorf
2004 Kunstverein, Bad Salzdetfuhrth
2005 Biennale Dak´art, à Dakar/Sénégal;
Biennale de Saint Brieux/France;
Museum of modern art, Santo Domingo/Rep. Dominicaine; Atelier der Tanneurs, Bruxelles/Belgique
2007 Transcape, Cape Town/South Africa
2008 Centro Atlantico de arte modern de Las Palmas de Gran Canaria
2010 Artco Galerie Herzogenrath
Germany Festival mondial des Arts nègre Dakar/Senegal
2012 Black Germany, Kunsthaus München
2013

Kunsthalle Bremen;
Übersee Museum Bremen;
Johannesburg Art Fair;
Omeka Gallery Lagos
Artco Galerie Aachen, Deutschland